© Heidelberg Marketing / Steffen Schmid

Welterbestätten in der Region

Auf einen Blick

    Auf der Welterbe-(Rad)-Tour können Sie drei Welterbestätten in der Region entdecken.

    Das Kloster Lorsch wurde mit der Karolingischen Tor- und Königshalle 1991 in die UNESCO-Liste als Welterbestätte aufgenommen. Es gilt als eines der bedeutendsten Relikte vorromanischer Baukunst. Weder Bauzier noch ursprüngliche Funktion des Gebäudes sind bekannt und dennoch steht die prachtvolle Dekoration an der Fassade im Obergeschoss für die Qualität verlorener Baulichkeiten eines der größten und bedeutendsten Klöster Mitteleuropas.

    In längst vergangene Zeiten tauchen die Besucher der Fossilienlagerstätte Grube Messel bei Darmstadt ein. Die Fundstätte ist seit 1995 UNESCO-Welterbestätte und war einst eine tiefer gelegene frühere Ölschiefergrube. Die an Fossilien reichste Lagerstätte des Eozän dokumentiert die ersten Stufen der Evolution der Säugetiere. 50 Millionen Jahre haben Tiere und Pflanzen hier im Ölschiefer überdauert.

    Eine der berühmtesten Welterbestätten in der Kurpfalz ist der Kaiserdom Speyer, UNESCO-Welterbestätte seit 1981. Von Kaisern erbaut und als deren Ruhestätte bestimmt, ist der Dom auch heute Symbol der einstigen Macht. Die dreischiffigen Gewölbebasilika übte großen Einfluss auf die Entwicklung der romanischen Architektur aus, aber auch die symmetrische Anordnung der vier Türmen an den Ecken des von Langhaus und Querhaus gebildeten Baukörpers kennzeichnen den Dom.

    Nicht mehr in der Kurpfalz, aber in jedem Fall eine Reise wert, ist das im benachbarten Kraichgau-Stromberg gelegene Kloster Maulbronn. Der Bau zeugt vom einst überaus mächtigen Einfluss der Kirchen und Klöster auf die Geschichte. Das Kloster wurde 1993 in die Liste der Welterbestätten aufgenommen. Die ehemalige Zisterzienser-Abtei ist eine der wenigen vollständig erhaltenen Klosteranlagen nördlich der Alpen. Begonnen 1147 und 1178 der Gottesmutter Maria geweiht, wurde die Abtei 1556 in eine Klosterschule umgewandelt. Die bekanntesten Klosterschüler sind Johannes Kepler, Hermann Hesse und Friedrich Hölderlin.

    Auf der Karte

    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.
    64653 Lorsch
    Deutschland

    Tel.: +49 3946 8112-53
    E-Mail:
    Webseite: welterbedeutschland.de

    Was möchten Sie als nächstes tun?

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.