© Heidelberg Marketing / Tobias Schwerdt

Kornmarkt

Auf einen Blick

    Der Kornmarkt entstand im 16. Jahrhundert. Zuvor befand sich das Alte Spital auf diesem Gelände.

    1551 wurden die Gebäude an die Universität übertragen. Jeoch befanden sie sich in einem so schlechten Zustand, dass die Universität sie nicht nutzen konnte. 1557 richtete der Stadtrat ein Gesuch an Kurfürst Ottheinrich, in dem er darum bat, die ehemaligen Spitalsgebäude abzureißen und einen Milch- und Krautmarkt auf dem Areal anlegen zu dürfen. Dem Gesuch wurde stattgegeben. Der im Folgenden entstandene Milch- und Krautmarkt wurde – zur Unterscheidung von dem älteren Marktplatz an der Heiliggeistkirche – auch Neuer Markt genannt.
     
    Die Bezeichnung Kornmarkt setzte sich erst im späten 17. Jahrhundert durch.
    Heute wird der Kornmarkt durch den Muttergottesbrunnen geziert. An der Südostecke des Platzes sieht man ferner das Palais Graimberg. Im Westen wird der Kornmarkt durch den Nachfolgebau des Prinz Carl, Heidelbergs einstigem Luxushotel, abgegrenzt.

    Zur Weihnachtszeit überstrahlen viele Lichter den Kornmarkt und tauchen die Weihnachtskrippe sowie die Stände des Winterwäldchens in besonderen Glanz.

    Auf der Karte

    Kornmarkt
    69117 Heidelberg
    Deutschland

    Tel.: +49 6221 58 44 444
    E-Mail:

    Was möchten Sie als nächstes tun?

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.