© Heidelberg Marketing / Tobias Schwerdt

Brückenaffe

Auf einen Blick

    Der Brückenaffe ist ein beliebtes Fotomotiv für die Besucher Heidelbergs.

    Schon im 15. Jahrhundert wurde an der Alten Brücke ein Brückenaffe erwähnt. Die heutige Bronzeplastik von Gernot Rumpf wurde 1979 aufgestellt.

    Der Affe ist Sinnbild für Hässlichkeit, Schamlosigkeit, Lüsternheit und Eitelkeit:
    Sein nacktes Hinterteil symbolisiert Hässlichkeit, aber auch Lüsternheit. Der Spiegel, den er in der linken vorderen Pfote hält, und der Ring, den er an der linken hinteren Pfote trägt, symbolisieren Eitelkeit. Mit der rechten vorderen Pfote streckt er uns den Zeigefinger und den kleinen Finger entgegen, was "Abwendung des bösen Blickes" bedeutet.
    Der Mensch betrachtet spöttisch den Affen. Dieser gibt den Spott höhnisch zurück und reduziert den Betrachter auf seine wahre Größe.

    Streicht der Besucher über den Spiegel, so bringt das Wohlstand. Wer über die ausgestreckten Finger der rechten Hand streicht, kommt zurück nach Heidelberg. Wer über die Mäuse (das Markenzeichen des Künstlers) streicht, wird reichen Kindersegen haben.

    Auf der Karte

    Brückenaffe
    Alte Brücke
    69115 Heidelberg
    Deutschland

    Tel.: +49 6221 58 44 444
    E-Mail:

    Was möchten Sie als nächstes tun?

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.