Morgen

Kunst und Fälschung

Täuschend echt und gut getarnt gelangen Fälschungen immer wieder in den Kunsthandel. Erstmalig bringen das Kurpfälzische Museum und das Institut für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg nun eine Vielzahl beschlagnahmter Fälschungen ans Licht, darunter angeblich originale Gemälde, Zeichnungen und Drucke von Lucas Cranach, Rembrandt, Vincent Van Gogh, Paula Modersohn-Becker, Salvador Dalí oder Pablo Picasso. Sie stammen vorwiegend aus den Asservatenkammern der LKAs Berlin, München und Baden-Württemberg in Stuttgart und sind in der Fälschungsstudiensammlung HeFäStuS der Universität Heidelberg zusammengeführt. Ergänzt durch kostbare Originale ermöglicht die Ausstellung eine erkenntnisreiche Spurensuche und den spannenden Vergleich von Echt und Falsch. Interessante Insidereinblicke gewährt der Kurator Prof. Henry Keazor in seiner Führung.

Gebühr: € 3,- zzgl. Eintritt

Weitere Termine

Auf der Karte

Kurpfälzisches Museum
Hauptstraße 97
69117 HEIDELBERG
Deutschland

Webseite: www.museum.heidelberg.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.