© Heidelberg Marketing / Pexels

Elektromobilität

E-Scooter und Ladestationen

E-Scooter

  • E-Tretroller können im ganzen Stadtgebiet Heidelberg ausgeliehen werden.

  • Die Stadt hat, gemeinsam mit der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN), eine Qualitätsvereinbarung mit der TIER mobility GmbH getroffen. 

  • Werden E-Tretroller widerrechtlich zum Beispiel vor Feuerwehr- und Rettungszufahrten abgestellt, greift der Gemeindevollzugsdienst (GVD) der Stadt Heidelberg ein. 
     

  • Fahrerinnen und Fahrer von ausleihbaren E-Tretrollern müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

  • Auf dem Roller darf nur eine Person fahren. Weder weitere Mitfahrerinnen und Mitfahrer noch ein Anhänger sind erlaubt.

  • Fachleute raten dazu, nicht ohne Helm zu fahren.

  • DIe Roller dürfen fast überall da gefahren werden, wo auch Fahrräder erlaubt sind: auf Radwegen, Schutzstreifen, Radfahrstreifen, Fahrradstraßen, gemeinsamen Geh- und Radwegen, auf den dem Radverkehr zugeteilten Verkehrsflächen getrennter Rad- und Gehwege sowie auf anderen nichtbenutzungspflichtigen baulichen Radwegen.

  • Gehwege und Fußgängerzonen dürfen nicht befahren werden, auch wenn sie für den Radverkehr freigegeben sind. 

  • Auf Gehwegen muss zum Beispiel beim Abstellen eines Rollers eine freibleibende nutzbare Gehwegbreite von 1,6 Metern gewährleistet sein.

  • E-Tretroller dürfen nicht in Fußgängerzonen, in öffentlichen Grünanlagen, im Straßenbegleitgrün oder vor Rampen von Bahnabgängen sowie in öffentlichen Fahrradabstellanlagen abgestellt werden.

Heidelberg hat Zonen definiert, in denen ein Miet-Ende und somit das Abstellen der E-Tretroller untersagt ist: 

  • Hauptstraße mit Marktplatz, Fischmarkt, Heumarkt, Bismarckplatz, Anatomiegarten und Kornmarkt
  • Neckarstaden mit Krahnenplatz, Montpellierplatz und Jubiläumsplatz
  • Neckarwiese unter anderem Am Römer und an den Spielplätzen
  • Adenauerplatz
  • Seegarten
  • Park an der Vangerowstraße
  • Zollhofgarten
  • Bereich um die Spielplätze an der Promenade in der Bahnstadt

Sollten sich Problemfälle innerhalb des Stadtgebietes signifikant häufen, wird versucht, in gemeinsamen Gesprächen mit den Anbietern Lösungen zu finden. Anfragen und Beschwerden können direkt an die Firmen gerichtet werden: 

Ladestationen für Elektroautos

Mit den Ladestationen der Stadtwerke Heidelberg bekommen Elektrofahrzeuge neuen Antrieb.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.