© Heidelberg Marketing / Tobias Schwerdt

Botanischer Garten Heidelberg

Auf einen Blick

    Der 1593 gegründete Botanische Garten ist einer der ältesten weltweit.

    Der Botanische Garten der Universität Heidelberg hat vielfältige Aufgaben, die einen Bogen von Forschung und akademischer Ausbildung über den Artenschutz bis hin zu öffentlichen Bildungsangeboten spannen. Er ist zudem eine wichtige Institution des gärtnerischen Handwerks und dessen Ausbildung.

    Seine Forschungs- und Schutzsammlungen gehören zu den artenreichsten Pflanzenbeständen in Europa. Seit über hundert Jahren befindet er sich auf dem Campus Im Neuenheimer Feld und lädt auf einer Fläche von drei Hektar zum Erkunden von Pflanzenarten aus allen Kontinenten ein.

    Auf einer 4.000 Quadratmeter großen Gewächshausfläche, von der die Hälfte für Besucher geöffnet ist, lassen sich tropische Orchideen, Bromelien und Sukkulenten bestaunen. Im Freiland laden eine Farnschlucht, ein Alpinum, eine Heideanlage oder ostasiatische Stauden und Gehölze zum Erkunden und Verweilen ein.

    Zahlreiche der rund 5.000 kultivierten Arten sind vom Aussterben bedroht. Vor diesem Hintergrund nimmt der Botanische Garten neben seinem wissenschaftlichen Auftrag eine breitangelegte öffentliche Bildungsarbeit wahr, indem er mit Führungen und Workshops Biodiversität und ihre Bedeutung für Besucher erlebbar macht.

    Öffentliche Bildungsangebote und Veranstaltungen
    Das aktuelle Programm der Führungen und Kurse finden Sie hier.


    Auf der Karte

    Botanischer Garten der Universität Heidelberg
    Im Neuenheimer Feld 340
    69120 Heidelberg
    Deutschland

    Tel.: +49 6221 54 57 83
    E-Mail:
    Webseite: botgart.cos.uni-heidelberg.de/index.php

    Gut zu wissen

    Was möchten Sie als nächstes tun?

    Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

    Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.