0
0,00 EUR
Zum Warenkorb

Internationales Musikfestival Heidelberger Frühling

21. März - 24. April 2020

Der Heidelberger Frühling »zählt zur ersten Liga der Festivals für klassische Musik« (DIE ZEIT) und präsentiert in weit über 100 Veranstaltungen große Solisten, Ensembles und Orchester, die besten Nachwuchskünstler sowie innovative Produktionen und Genregrenzgänge.

Da die Stadthalle aufgrund der Sanierung nicht bespielt werden kann, bewegt sich der Heidelberger Frühling 2020 in die Stadt hinein. Den Mittelpunkt des Festivalgeschehens bildet das Festival Zentrum, ein eigens für den „Frühling“ errichteter transparenter Orangerie-Bau auf dem Universitätsplatz – ein Begegnungsort für Publikum und Künstler mit ganztägiger Gastronomie und zahlreichen Veranstaltungen bei freiem Eintritt.

Dem Starpianisten Igor Levit begegnet man als Leiter der Kammermusik Akademie und beim Kammermusikfest »Standpunkte«. Besonderes Augenmerk gilt weiter dem Kunstlied: Neben Baritonlegende Thomas Hampsons und seiner Lied Akademie gibt es »Neuland.Lied«, ein viertägiges Liedfestival.

Weitere Gäste sind die Cellistin Sol Gabetta, Countertenor Philippe Jaroussky, Pianist Grigory Sokolov und das Mahler Chamber Orchestra, das während seiner einwöchigen Residency insgesamt sechs Konzerte gestaltet.

Das Programm gibts für Sie digital zum Downloaden und als gedrucktes Buch zum Bestellen. Beides auf jeden Fall kostenlos über die Website des Internationalen Musikfestivals Heidelberger Frühling.

Tickets für den Heidelberger Frühling sind auch schon erhältlich.

Premiere: das Festival Zentrum auf dem Universitätsplatz

Im Jahr 2020 muss der Heidelberger Frühling ohne die Stadthalle Heidelberg auskommen, die für umfangreiche Ertüchtigungsmaßnahmen geschlossen ist. Bisher war sie nicht nur Hauptspielstätte, sondern auch Heimat der Festival Akademie, Treffpunkt für das Publikum, Restaurant und Bar.

„Unterwegs“  – das Motto des Heidelberger Frühlings 2020

Das Festival macht aus der Not eine Tugend und bewegt sich in die Stadt hinein, passend zum diesjährigen Festivalleitgedanken „Unterwegs“: Die Spielstätten der Altstadt Heidelbergs – Alte Aula und Neue Aula, Jesuitenkirche und Peterskirche – werden zu einem Festival Campus verbunden. Dessen Mittelpunkt bildet das Festival Zentrum auf dem Universitätsplatz, ein eigens für den „Frühling“ errichteter temporärer Bau aus Glas, der an eine Orangerie erinnert.

Das Festival Zentrum ist offen für alle, er ist das Foyer, der Begegnungsort, ein Festsaal und Veranstaltungsort für Gespräche, Debatten, Salons und Empfänge. Hier kann man essen und trinken, reden, Zeitung lesen, Zeit verbringen, miteinander feiern. Hier trifft das Festival auf die Stadt und hier treffen die Besucher und Musiker auf alle, die hier leben, arbeiten, studieren oder promenieren. Während des Festivals finden hier kostenlose Rahmenveranstaltungen statt.


Festival Zentrum Öffnungszeiten:
Di bis So 9.30 Uhr – mind. 22.30 Uhr
(ab Sa 21. März 2020, 20.00 Uhr)

loading
0 Urlaubsplaner
Service-Telefon

Haben Sie Fragen?

+49 6221 58 44 444

info(at)heidelberg-marketing.de