Heute

Zeitenwende auch für die Friedensethik?

Am 27.02.2022 leitete der Bundeskanzler Olaf Scholz seine Regierungserklärung mit folgenden Worten ein: „Der 24. Februar 2022 markiert eine Zeitenwende in der Geschichte unseres Kontinents.“ Dass der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine eine tiefe Zäsur markiert, ist seitdem für jeden spürbar. Aber welche Auswirkungen hat dieser Krieg aus ethischer und religiöser Sicht? An die Stelle der Lehre vom gerechten Krieg war in jüngster Zeit zunehmend eine Konzeption des gerechten Friedens getreten. Wird diese Entwicklung durch unsere Erfahrungen mit dem Krieg in der Ukraine infrage gestellt?

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von +punkt. und Bildungszentrum Heidelberg.
 
Die Teilnahme ist möglich im +punkt. und via Zoom. 
Teilnahmegebühr: 5 Euro
Anmeldungen über: www.bildungszentrum-heidelberg.de  oder 06221 / 8984 0

Weitere Termine

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.