Heute

Yoga als Gebet des Körpers und des Atems

Eine der vielen Übersetzungen des Begriffs „Yoga“ aus dem Sanskrit heißt „verbinden“ – und genau das tut Yoga: Er bringt die Ebenen von Körper, Geist und Seele zusammen Die organische Systematik des Yoga-Weges (8-gliedriger Yoga) mit der Übung von Körper (Asana), Atem (Pranayama) und Geist (Reflexion, Konzentration, Meditation) eröffnen so einen ganzheitlichen Zugang zur spirituellen Dimension des Lebens.

Geistesruhe und Hingabe bilden den inneren Kern des Yoga. Körper- und Atemübungen sind dabei Einstieg und Grundlage. Sie dienen der Sammlung des Geistes, unterstützen Wohlbefinden und fördern innere Klarheit.
 
Der Referent:
Christian Hackbarth-Johnson, Dr. theol.,
geb. 1964,
Praxis des Yoga und Zen seit 1985.
1994 Lehrbeauftragung für Zen und Yoga durch Michael von Brück. 1998-2002 Promotion zum Thema „Interreligiöse Existenz. Spirituelle Erfahrung und Identität bei Henri Le Saux (O.S.B.)/Swami Abhishiktananda (1910-1973)“,
seitdem selbständig tätig in der religiösen und spirituellen Erwachsenenbildung.
2001-2004 Yogalehrerausbildung in der Tradition von T. Krishnamacharya bei R. Sriram.
2005-2016 Durchführung interreligiöser Begegnungsreisen nach Indien,
2016-2019 Postdoc an der Universität Salzburg zu einem Projekt über die interreligiöse Biographie von Bettina Sharada Bäumer. Siehe auch www.hackbarth-johnson.de.
 
Der Eintritt für den Vortrag ist kostenlos.

Weitere Termine

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.