Heute

über.brücken Ausstellung

Künstlerbund Dresden &  BBK Heidelberg im Heidelberger Forum für Kunst Nach dem Verbindenden suchen Wenn Menschen ihren Wohnort wechseln, dann ergeben sich neue Verbindungen: Heidelberger KünstlerInnen zogen nach Dresden, Dresdner nach Heidelberg und schnell war die Idee geboren, dass man diesem Brückenschlag eine Ausstellung widmen könnte. Folgerichtig heißt die erste Kooperationsausstellung vom Forum für Kunst in Heidelberg und Künstlerbund Dresden »über.brücken«. Sie ist vom Samstag, 18. Mai 2024, bis Sonntag, 23. Juni 2024, zunächst im Heidelberger Forum für Kunst zu sehen. Im Juni 2025 wird die gleiche Ausstellung dann in Dresden, in der Villa Eschebach, gezeigt. Ausgestellt werden aus beiden Städten jeweils Arbeiten von 15 KünstlerInnen. »Austauschausstellungen haben bei uns eine lange Tradition und wir freuen uns, dass nun auch Dresden zu unseren Partnern gehört«, erzählt Gisela Hachmann-Ruch, die Vorsitzende des Heidelberger Forums für Kunst. »Die beiden Städte haben ja viel gemeinsam: Es sind touristische Hochburgen mit prächtigen Schlössern und seit Jahrhunderten berühmten Altstädten, festgehalten von alten Meistern wie Merian hier, und Canaletto in Dresden. Beide Städte haben jeweils ihre Alte Brücke, Heidelberg ist berühmt für die literarische Romantik, Dresden für die Romantik in der bildenden Kunst. Aber es gibt auch in beiden Städten die Hochhaussiedlungen, weit weg von den touristischen Highlights.«“ Diese Gegensätze, zwischen altstädtischer Pracht und Trabantenstadt, zwischen Arm und Reich, zwischen Kunst und Kommerz, hat die Dresden-Heidelberger Künstlerinnengruppe HKE3 ins Visier genommen mit ihrer Arbeit „Kunst-Geld“. Bei dieser Kunst-Geld-Bank-Aktion können die Besucher der Vernissage Geldscheine der Währung »Kunst« (mit Motiven aus Heidelberg und Dresden) in Euro umtauschen, zu einem höchst volatilen und zufälligen Kurs. Und es gibt noch viel mehr zu überbrücken: Flüsse und Täler, Nord und Süd, Lebensweisen, Zeitspannen, Malstile und Kunstgattungen. Die Ausstellung zeichnet sich durch eine Vielfalt medialer Ausdrucksweisen aus, neben klassischen Verfahren der Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Fotografie und Skulptur sind auch Objekte, Installationen und konzeptionelle Werke zu sehen. Dabei wird das Thema »über.brücken«“ sowohl im Motiv der Brücke selbst als auch inhaltlich in überbrückbaren Daseinszuständen gewürdigt.  

Weitere Termine

Auf der Karte

FORUM für KUNST
Heiliggeiststr.
69117 Heidelberg
Deutschland

Tel.: 06221/24023
Fax: 06221/658775
E-Mail:
Webseite: heidelberger-forum-fuer-kunst.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.