In 61 Tagen

"Sorge für andere" - Care-Arbeit und warum ihre gerechtere Verteilung lebensnotwendig ist für die Zukunft unserer Gesellschaft

Ute Gerhard lehrte als Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Frauenforschung an der Universität Frankfurt. Sie ist Autorin zahlreicher Standardwerke zu Frauenarbeit, Frauenrechten und Familie und Recht. Unentbehrlich für Interessierte und Uninteressierte ist ihr kleines Handbuch „Unerhört“ zur Geschichte der deutschen Frauenbewegung. Als Mitherausgeberin der „Feministischen Studien“ forderte Ute Gerhard schon 1996 eine international geführte feministische Diskussion über Sozialpolitik, in der es nicht nur darum gehen kann, „das Erreichte zu verteidigen, anstatt sich neuen Problemlagen und Fragestellungen zu öffnen“.

In Kooperation zwischen der Initiative Heidelberger Stolpersteine und der Volkshochschule Heidelberg.

Der Vortrag findet im Saal der Volkshochschule Heidelberg statt. Eintritt ist frei.

Weitere Termine

Auf der Karte

VHS Volkshochschule
Bergheimer Str.
69115 Heidelberg
Deutschland

Webseite: www.vhs-hd.de/kurs/27729621

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.