In 47 Tagen

SCRIABIN CODE - KREISLERS SALON

SCRIABIN CODE - KREISLERS SALON Aus Anlass des 200. Todestages von E.T.A Hoffmann stellt Martin Albrecht seine Interpretationen vor. Kernstück des neuen Liveprojektes ist der von Robert Schumann komponierte Klavierzyklus der »Kreisleriana Op. 16« das zur gleichnamigen Veröffentlichung von E.T.A Hoffmann geschrieben wurde.Ein mitreißendes multimediales Kunst- und Musikprojekt erwartet die Rezipienten und stellt in der zeitgenössischen Musikszene ein Unikat dar, dass sich ebenso der Zuordnung in eine Schublade entzieht. Albrecht bedient sich neuen Wegen der Musikvermittlung, wie z.B. erweiterten Kunstnormen, wie der multimedialen Bildsprache des Videos unter Einflechtung von elektronischen Klängen zu seinem klassisch spielenden Scriabin Code Ensemble. Aus einem Kernextrakt der Kreisleriana begibt sich Albrecht in eine immersive Musikperformance. Im Dialog wird das Original in fünf Korrespondenzen interpretiert, dekodiert und rekomponiert.Wie die voran gegangenen Arbeiten des Scriabin Codes ist auch Kreislers Salon ein interdisziplinär und multisensual arbeitendes Projekt, das sich mit jeder Performance in einem graduellen Prozess weiterentwickelt.Der Idee eines gesellschaftlichen Salons des 19. Jahrhunderts entsprechend soll es im Anschluss Gelegenheit zum Austausch geben. Als Motto könnte hier gelten: Ohren öffnen, Augen öffnen, Denken öffnen! Der Salon des 21. Jahrhunderts soll nicht eine geschlossene Gesellschaft sein, sondern sich möglichst breit öffnen sowie Ideen und Kreationen zulassen. Martin Albrecht (Klarinette, Electronics), Christopher Herrmann (Cello), Asli Kiliç (Piano), Daniel Prandl (Piano), Dirik Schilgen (Schlagzeug), Reinhard Geller (Visual Artist) und als Special Guest Eva Pöpplein (Violine, Electronics und Livesampling).PROGRAMM:Robert Schumanns Kreisleriana op.16. - verpflechtet sich mit 6 neuen Kompositionen des Ensembles. Dauer: ca. 75 min ohne Pause.1. Kreislers Salon (D. Prandl)2. Aus dem Brüten in das Schaffen (D. Prandl)3. Reminiszenz und Vorahnung (C. Herrmann)4. Soviel dazu - 3 kurze Dialoge (Scriabin Code)5. Echos (Scriabin Code)6. Schmucker Blick (M. Albrecht) mit Dank für die Unterstützung durch Kulturamt Stadt Heidelberg, Jahrhundertgesellschaft Heidelberg e.V., Pädagogische Hochschule Heidelberg, Deutscher Musikrat, Kulturmatrix e.V.

Weitere Termine

Auf der Karte

PH Heidelberg, Alte Aula
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg
Deutschland

Webseite: scriabincode.com

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.