Morgen

Schilf - Alles, was denkbar ist, existiert | zu Gast Prof. Dr. Matthias Bartelmann

Schilf - Alles, was denkbar ist, existiert
 
Deutschland 2012 | Regie: Claudia Lehmann | 90 min. | Mark Waschke, Stipe Erceg, Bernadette Heerwagen | dt. Originalfassung.
 
Zum Welttag der Quanten - World Quantum Day
 
Sebastian ist Physikprofessor an der Universität Jena und beschäftigt sich seit Jahren mit Paralleluniversen. Akribisch versucht er, deren Existenz wissenschaftlich zu beweisen. Sein Studienfreund Oskar, Professor für theoretische Physik am CERN in Genf, belächelt Sebastians festen Glauben an Paralleluniversen und die Viele-Welten-Theorie. Um sich der Beweisführung in Ruhe widmen zu können, bringt Sebastian seinen Sohn Nick ins Ferienlager, während seine Frau Maike in den Urlaub in die Berge fährt. An einer Raststätte verschwindet Nick spurlos aus dem Auto und für Sebastian beginnt ein Alptraum. Zunehmend entgleitet ihm die Kontrolle. Was passiert wirklich? Wird ihm seine eigene Theorie zum Verhängnis? Und wer ist dieser mysteriöse Schilf, der unvermittelt in Sebastians Leben tritt?
 
Wissenschaftlicher Kommentar: Prof. Dr. Matthias Bartelmann (Institut für Theoretische Physik der Universität Heidelberg)

Weitere Termine

Auf der Karte

Karlstorkino
Marlene-Dietrich-Platz
69126 Heidelberg
Deutschland

Tel.: 9789-18
E-Mail:
Webseite: www.karlstorkino.de/programm/schilf

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.