In 54 Tagen

Philipp Lenhard - Café Marx

Zur Ermäßigung berechtigt sind SchülerInnen, Studierende, Kinder (3–18 Jahre; unter 3 Jahre freier Eintritt), InhaberInnen des Heidelberg-Passes und Personen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass). Notwendige Begleitpersonen (Kennzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis) erhalten kostenlosen Eintritt, allerdings ist eine Anmeldung per E-Mail an presse@dai-heidelberg.de unbedingt erforderlich, sonst kann kein Sitzplatz garantiert werden. DAI-Mitglieder halten bitte ihren Mitgliedsausweis beim Einlass bereit. Preis 9.9 Euro

Café Marx: So nannten Freunde wie Feinde das Institut für Sozialforschung flapsig. Und tatsächlich liegen die Anfänge der Kritischen Theorie und der Frankfurter Schule in einer Auseinandersetzung mit dem Marxismus. Philipp Lenhard erzählt auf Grundlage ausgedehnter Archivrecherchen die Geschichte der Personen, Netzwerke, Ideen und Orte, die das Institut geprägt haben und ihrerseits von ihm geformt wurden. So wird anschaulich greifbar, warum die Frankfurter Schule wie keine zweite die großen intellektuellen Debatten des 20. Jahrhunderts bestimmt hat. Rechtzeitig zum 100. Jahrestag der Einweihung des Instituts für Sozialforschung (22. Juni 1924) präsentiert Lenhard mit Café Marx nach Jahrzehnten die erste aktuelle Geschichte der Frankfurter Schule, in der er völlig neue Perspektiven beleuchtet: Erstmals erzählt er die Geschichte der Frauen der Frankfurter Schule und berichtet von den jüdischen InstitutsmitarbeiterInnen, die nach 1933 ins Exil in die USA flohen. Philipp Lenhard ist DAAD Professor of History and German an der University of California, Berkeley. 2019 veröffentlichte er bereits die erste Biografie zu Friedrich Pollock, Die graue Eminenz der Frankfurter Schule.

Weitere Termine

Auf der Karte

DAI Heidelberg
Sofienstr. 12 (nahe Bismarckplatz)
69115 Heidelberg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.