In 63 Tagen

Künstliches Leben, die zweite Natur?

Ermäßigung für: Studierende, Schüler, Schwerbehinderte (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass) und Inhaber des Heidelberg-Passes. Preis 11.9 Euro

Was noch vor dreißig Jahren wie Science-Fiction klang, ist heute schon Wirklichkeit. Mittels Genomdaten wurden lebensfähige, künstliche Mikroben hergestellt. Auch sonst bietet die synthetische Biologie viel Stoff zwischen Hoffnung und Horror. Ob neuartige Moleküle, Zellen, Gewebe oder ganze Organe, es geht nicht mehr nur um Eingriffe, sondern Design und Gestaltung von biologischen Systemen. Schaffen wir damit eine zweite Natur? Mit: Prof. Dr. Michael Bölker ist Mitglied des Wissenschaftlichen Zentrums für Synthetische Mikrobiologie und Professor für Genetik am biologischen Institut, Uni Magdeburg Dr. Kerstin Göpfrich forscht am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung, Heidelberg Rüdiger Trojok ist Diplom-Biologe, Leiter der „Bio.Kitchen“ der UnternehmerTUM GmbH und Autor von Biohacking: Gentechnologie für alle (2016) Moderation: Joachim Müller-Jung, FAZ-Wissenschaft Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Weitere Termine

Auf der Karte

DAI
Sofienstraße 12
69115 Heidelberg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.