In 22 Tagen

Kip Thorne - Entdecker der Gravitationswellen

Zur Ermäßigung berechtigt sind SchülerInnen, Studierende, Kinder (3–18 Jahre; unter 3 Jahre freier Eintritt), InhaberInnen des Heidelberg-Passes und Personen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass). Notwendige Begleitpersonen (Kennzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis) erhalten kostenlosen Eintritt, allerdings ist eine Anmeldung per E-Mail an presse@dai-heidelberg.de unbedingt erforderlich, sonst kann kein Sitzplatz garantiert werden. DAI-Mitglieder halten bitte ihren Mitgliedsausweis beim Einlass bereit. Preis 19.9 Euro

Mithilfe eines Wurmlochs durch das Universum reisen? Was nach Science Fiction klingt, wird seit Jahrzehnten von AstrophysikerInnen ernsthaft untersucht, auch von Nobelpreisträger Kip Thorne. Er kann zwar nicht durch das Weltall reisen, doch ihm gelang erstmals der Nachweis direkt im Weltall entstehender Gravitationswellen – und damit die Bestätigung von Einsteins Relativitätstheorie. Im Vortrag teilt er seine leidenschaftliche Begeisterung für die Weltraumforschung und wirft einen Blick hinter die Kulissen der Kosmologie – vom Urknall über Wurmlöcher, Zeitreisen und Schwarze Löcher bis hin zu Gravitationswellen. Kip Thorne, geboren 1940, ist emeritierter Feynman-Professor für Theoretische Physik am California Institute of Technology und erhielt 2017 den Physik-Nobelpreis für die Entdeckung der Gravitationswellen. Er gilt als der berühmteste Relativitätstheoretiker unserer Zeit. Für den Science-Fiction-Film Interstellar (2015) berechnete er, ob die Weltraum-Szenen mit den Gesetzen der Physik übereinstimmen. Einführung: Prof. Dr. Lavinia Heisenberg, Institut für theoretische Physik, Universität Heidelberg Sprache: Englisch

Weitere Termine

Auf der Karte

DAI Heidelberg
Sofienstr. 12 (nahe Bismarckplatz)
69115 Heidelberg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.