In 68 Tagen

Jan-Werner Müller - Demokratie in Amerika

Zur Ermäßigung berechtigt sind SchülerInnen, Studierende, Kinder (3–18 Jahre; unter 3 Jahre freier Eintritt), InhaberInnen des Heidelberg-Passes und Personen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass). Notwendige Begleitpersonen (Kennzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis) erhalten kostenlosen Eintritt, allerdings ist eine Anmeldung per E-Mail an presse@dai-heidelberg.de unbedingt erforderlich, sonst kann kein Sitzplatz garantiert werden. DAI-Mitglieder halten bitte ihren Mitgliedsausweis beim Einlass bereit. Preis 11.9 Euro

Demokratie ist, wenn Parteien Wahlen verlieren, sagt der Politikwissenschaftler Adam Przeworski. Was selbstverständlich klingt, bekommt im Hinblick auf Donald Trump, der auch diesmal laut eigener Ankündigung nur einen Wahlausgang in seinem Sinne akzeptieren will, neue Brisanz. Jan-Werner Müller meint, es sei an der Zeit, sich über die Grundlagen der Demokratie zu verständigen, zu denen Freiheit, Gleichheit und die Ungewissheit gehören. Prof. Dr. Jan-Werner Müller, Jahrgang 1970, lehrt Politische Theorie an der Princeton University. Seine politischen Kommentare und Essays erschienen u. a. im ­Guardian und der New York Times; sein Werk Freiheit, Gleichheit, Ungewissheit. Wie schafft man Demokratie? (2021) gilt als Klassiker der Gegenwartsdiagnose.

Weitere Termine

Auf der Karte

DAI Heidelberg
Sofienstr. 12 (nahe Bismarckplatz)
69115 Heidelberg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.