In 51 Tagen

Henrik Kaessmann - Die molekulare Evolution des Menschen und anderer Säugetiere

Ermäßigung für: Kinder ab 3 Jahren (Kinder unter 3 Jahren benötigen kein Ticket), SchülerInnen, Studierende, InhaberInnen des Heidelberg-Passes und Personen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass). Notwendige Begleitpersonen (Kennzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis) erhalten kostenlosen Eintritt. DAI-Mitglieder halten bitte ihren Nachweis beim Einlass bereit. Preis 11.9 Euro

Heidelberger MolekularbiologInnen um Henrik Kaessmann untersuchten in einer großangelegten Studie die RNA-Synthese und die nachfolgende Proteinsynthese in Organen des Menschen sowie anderen ausgewählten Säugetieren. Dabei konnten sie zeigen, dass das fein abgestimmte Zusammenspiel der beiden Syntheseprozesse im Laufe der Evolution entscheidend für die Herausbildung von Organfunktionen gewesen ist – und leisteten damit Pionierarbeit. Sie untersuchten Genmaterial in verschiedenen Organen bei unterschiedlichen Säugetieren, dazu zählten Menschen, Affen, Mäuse, Opossums, Schnabeltiere und Hühner. Welche Organe sich besonders schnell entwickelt und vor allem optimiert haben und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede wir Menschen mit anderen Säugetieren tatsächlich haben, wird im Vortrag diskutiert. Henrik Kaessmann ist Professor für evolutionäre Genomik an der Universität Heidelberg. Seine Forschung konzentriert sich auf die molekularen Grundlagen der Organentwicklung bei Säugetieren und enthüllte uralte und artspezifische Genprogramme, Mutationsmechanismen und Kräfte der natürlichen Selektion. Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Weitere Termine

Auf der Karte

DAI Heidelberg
Sofienstr. 12 (nahe Bismarckplatz)
69115 Heidelberg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.