In 6 Tagen

Apocalyptic Cinema

Jeden Sommer lädt CAPAS zusammen mit der Fakultät für Mathematik und Informatik und Karlstorkino zum Open-Air-Kino Apocalyptic Cinema mit Filmen über (Post-)Apokalypsen, die auf individueller, kollektiver oder globaler Ebene erlebt werden. Der Eintritt ist frei - genießen Sie einen Filmabend inmitten des Campus Neuenheimer Feld. Jeder Film wird von einem kurzen wissenschaftlichen Kommentar oder einer Podiumsdiskussion von Menschen mit thematischer Expertise zum Film begleitet. Es gibt die Möglichkeit Fragen aus dem Publikum zu stellen.  

Ein besonderes Highlight ist die Zusammenarbeit mit dem 73. IFFMH - Internationales Filmfestival Mannheim Heidelberg, das am 12. Juli ROTER HIMMEL präsentiert. Lassen Sie sich außerdem überraschen wie Wissenschaftler:innen die Endzeit-Szenarien in den Filmen DIE WAND am 21. Juni und TIDES am 19. Juli gesellschaftlich einordnen.  

Des weiteren werden in diesem Sommer im Karlstorkino am 24. und 28. Juni thematische Filme über Klimagerechtigkeit in Zusammenhang mit Nukleartests im Pazifik gezeigt.  

Am 10. Juli feiert CAPAS die Premiere des intern produzierten Dokumentarfilms IMAGINING END TIMES, der mexikanische Apokalypsen im Wandel der Zeit schildert. Er ist Teil der transdisziplinären gemeinsamen Ausstellung 'Imaginar El Fin de Los Tiempos'.

Weitere Termine

Auf der Karte

Mathematikon
Im Neuenheimer Feld
69120 Heidelberg
Deutschland

Webseite: www.capas.uni-heidelberg.de/de/apocalyptic-cinema-2024

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.