0
0,00 EUR
Zum Warenkorb

Touristische Radrouten durch Heidelberg

Planen Sie Ihre Radtour online mit dem Radtourenplaner Baden-Württemberg

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht der beliebtesten touristischen Radrouten, die durch Heidelberg führen:

Kurpfalzroute (31 km)

Heidelberg - Schwetzingen - Ketsch - Speyer

Die Kurpfalzroute verbindet Heidelberg und Speyer und bietet sich hervorragend als Tagesausflug an. 2011 wurde die Strecke neu beschildert und mit den grünen Wegweisern „Kurpfalzroute“ gekennzeichnet. Da es eine gute Zugverbindung zwischen beiden Städten gibt, lässt sich auch eine Strecke oder Teilstücke mit der Bahn zurücklegen. Nicht versäumen sollten Sie eine Rast (je nach Ausgangspunkt) in den Städten Heidelberg, Schwetzingen und Speyer. In Heidelberg bietet sich ein Spaziergang auf den Philosophenweg mit Blick zum Schloss an. Oder verweilen Sie in einem der schönen Cafés und Restaurants in der Altstadt. In Schwetzingen sollten Sie das Schloss mit dem gigantischen Schlosspark nicht verpassen. Speyer lockt ebenfalls mit vielen Sehenswürdigkeiten wie den Dom oder den Altpörtel. Sie können aber auch die Domstadt per Schiff vom Rhein aus kennenlernen.
Weitere Infos zu dieser Tour auf outdooractive.

Die Kurpfalzachse (226 km)

Die rund 226 km lange Radroute verläuft in westöstlicher Richtung durch die gesamte Metropolregion, von Lambrecht im Pfälzerwald über die Rheinebene, das Neckartal und den Odenwald bis ins Bauland nach Osterburken.
Bahnlinien flankieren die Route – mit Ausnahme von vergleichsweise kurzen Abschnitten im Bauland. Die Orientierung am Verlauf der S-Bahn macht möglich, jederzeit entlang der Gesamtroute vom Radweg auf die Bahn umzusteigen. Daher ist die 226 Kilometer lange Kernstrecke zwischen Lambrecht und Osterburken gut in Etappen zu befahren, ohne dass lästiges Hin- und Herfahren die Entdeckerfreude trübt.  Zwei Schleifen ergänzen die Kurpfalzachse und erschließen interessante Landschaften abseits der Hauptroute.

Broschüre Kurpfalzachse als PDF

Bergstraße (85 km)

Heidelberg - Ladenburg - Schriesheim - Weinheim - Heppenheim - Lorsch - Darmstadt

Auf mehr als 85 Kilometern können Sie auf zwei Wegen die Bergstraße per Rad erkunden und dabei den mediterranen Charme dieser unvergleichlichen Landschaft kennenlernen. Die klassische Radroute führt Sie in die wie eine Perlenschnur aufgereihten Städte und Gemeinden entlang der Radstrecke, die eine Vielzahl kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Genießen Sie auf einem der historischen Marktplätze regionale Produkte wie den Bergsträßer Wein oder internationale Spezialitäten. Die zweite Route "naturnah" führt über romantische Wege an der grandiosen Kulisse der Bergstraßenhänge entlang. Durch die vielen Unterkunftsmöglichkeiten und einer guten Bahnanbindung lässt sich der Fahrradweg auch gut in Etappen fahren.

Weitere Informationen unter www.diebergstrasse.de

Odenwald-Madonnen-Weg (170 km)

Tauberbischofsheim – Buchen – Mosbach – Heidelberg – Speyer

Der Odenwald-Madonnen-Weg verläuft von Tauberbischofsheim nach Speyer. Der erste Teil der Strecke von Tauberbischofsheim bis Langenelz enthält recht viele Steigerungen, die es zu überwinden gilt. Der dann folgende Abschnitt entlang des Neckars lässt sich dagegen bequem zurücklegen. Die Route führt direkt durch den Odenwald vorbei an der Eberstadter Tropfsteinhöhle, den Katzenbuckel und den Naturpark Neckar-Odenwald. Der Katzenbuckel ist ein erloschener Vulkan und gilt als die höchste Erhebung des Odenwalds. Neben den vielen Naturerlebnissen finden Sie auch interessante Städte auf der Route, wie den Wallfahrtsort Walldürne, die romantische Neckarstadt Heidelberg und die alte Kaiserstadt Speyer.

Weitere Informationen finden Sie bei Tourismus Baden-Württemberg.

Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg (290 km)

Heidelberg – Bruchsal – Pforzheim – Donaueschingen – Radolfzell am Bodensee

Dieser Radweg ist für erfahrene Radfahrer geeignet, da die Strecke teilweise sehr viele Steigerungen mit bis zu 800 Höhenmetern erreicht. Die Route führt von der Universitätsstadt Heidelberg bis nach Radolfzell am Bodensee. Die Stadt Radolfzell am Bodensee kann mit ihrer interessanten Geschichte und den noch vorhandenen Zeitzeugen (wie das Radolfzeller Münster) die Besucher beeindrucken. Außerdem laden Städte wie beispielsweise Bruchsal, Pforzheim und Rottweil zum Zwischenstopp auf der Route ein. Mit fast 300 Kilometern führt der Radweg einmal quer durch ganz Baden-Württemberg.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Tourismus Baden-Württemberg.

Neckartal-Radweg (357 km)

Villingen-Schwenningen – Rottenburg am Neckar – Ludwigsburg – Heilbronn – Heidelberg – Mannheim

Der Neckar entspringt bei Villingen-Schwenningen und mündet schließlich in Mannheim im Rhein. So wie sich der Fluss um die Ausläufer der Schwäbischen Alb und die Weinberge schlängelt, erstreckt sich auch der Neckartal- Radweg.
Wer die ganze Strecke von der Quelle bis zur Mündung fahren möchte, kann die unterschiedlichen Facetten des Neckars kennenlernen. Viele Städte bieten sich für eine Besichtigung an. Neben den großen Städten wie beispielsweise Mannheim, Heilbronn und Stuttgart laden auch die kleinen beschaulichen Städte am Neckar wie Bad Wimpfen und Neckarmühlbach zur Rast ein. Die Route imponiert auch durch ihre Schlösser und Burgen, die sich abwechselnd am Neckar erheben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Tourismus Baden-Württemberg.

Burgenstraße-Radweg (335 km in Baden-Württemberg)

Mannheim – Heidelberg – Heilbronn – Rothenburg ob der Tauber

Die eigentliche Ferienroute Burgenstraße erstreckt sich von Mannheim bis ins tschechische Prag. Wir möchten Ihnen hier den Abschnitt von Mannheim nach Rothenburg ob der Tauber vorstellen. Der Radweg ist in diesem Streckenabschnitt in Baden-Württemberg überwiegend asphaltiert und ruhig. Wie der Name schon verrät, radeln Sie bei dieser Fahrradroute an zahlreichen Burgen und Schlössern vorbei. Der Ausgangspunkt der Route ist das Mannheimer Schloss. Weiter geht es dann nach Schwetzingen zur kurfürstlichen Sommerresidenz, dem Schwetzinger Schloss mit einer großen Parkanlage. Die nächste Etappe ist das romantische Heidelberg mit der wohl berühmtesten Schlossruine der Welt, dem Heidelberger Schloss. Von hier bis kurz nach Heilbronn verläuft der Burgenstraße-Radweg parallel dem Neckartal-Radweg. Ab Weinsberg führt die Route weiter Richtung Schwäbisch Hall. In Schwäbisch Hall erwartet Sie die Großcomburg, ein ehemaliges Benediktinerkloster. Den Abschluss der Route macht die Stadt Rothenburg ob der Tauber mit ihrer immer noch gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt.

Auf der Website www.burgenstrasse.de haben Sie die Möglichkeit, sich einen Radwege-Plan auf mobile Endgeräte herunterzuladen.

loading
0 Urlaubsplaner
Service-Telefon

Haben Sie Fragen?

+49 6221 58 44 444

info(at)heidelberg-marketing.de