0
0,00 EUR
Zum Warenkorb
Kloster Stift Neuburg

Stift Neuburg

Die Benediktinerabtei Neuburg liegt am Rand der Universitätsstadt Heidelberg im vorderen Neckartal. Schon 1130 siedelten sich hier Mönche an, die von der Reichsabtei Lorsch bei Heppenheim kamen. Später waren es Klosterfrauen, die an diesem Ort in Gemeinschaft ein Leben des Gebetes führten. Mit der Reformation hörte das klösterliche Leben in Neuburg auf. Die Gebäude dienten verschiedenen Zwecken und kamen 1804 in Privatbesitz. 1926 erwarb die Erzabtei Beuron das "Stift", wie die Heidelberger das ehemalige Kloster nannten, und besiedelte es neu.

Die Klosterkirche ist täglich von 6.15 bis 19.45 Uhr geöffnet. In dieser Zeit sind auch die öffentlichen Bereiche des Klosters wie Park und Arznei-/ Kräutergarten im Pfortenbereich zugänglich.

Klosterführungen: Nicht autorisierten Personen ist es nicht gestattet, Gruppenführungen auf dem Gelände der Abtei, insbesondere der Klosterkirche, zu halten. Öffentliche Führungen sowie spezielle Führungen für Gruppen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Anreise zum Kloster

Mit dem Bus: Linie 34, Richtung Heiligkreuzsteinach bzw. Heidebuckelweg, Haltestelle Stift Neuburg.
Mit der Weissen Flotte: Anleger Kloster-Neuburg, von dort aus ca. 5 Gehminuten (bitte beachten Sie, dass die ersten Meter bergauf etwas steil sind).
Zu Fuß: am Neckar entlang zum Kloster oder über den Philosophenweg.
Reisebusse: Am Kloster sind keine Busparkplätze vorhanden! Kurzer Halt am Klostertor zum Ein- und Aussteigen ist möglich, dann bitte Parkplätze in Ziegelhausen oder an der Schleuse in Neckargemünd anfahren.
Bitte beachten Sie die Hinweise für Reisebusse (PDF) sowie den Bus-Navigationsplan (PDF) des Klosters.

Als Gast im Kloster

Die Gemeinschaft freut sich immer über Gäste, "die im Kloster nie fehlen" (Benediktusregel). Im klösterlichen Gästehaus stehen Frauen und Männern zehn einfache Zimmer zur Verfügung. Die Gäste können sich für einige Tage zurückziehen und an den Gottesdiensten und Mahlzeiten der Mönche teilnehmen oder die Zeit des Aufenthaltes abgeschieden und im Schweigen verbringen. Im Übrigen liegt das Kloster in einer zauberhaften Landschaft, die zu ausgedehnten Spaziergängen im nahen Wald, zum Philosophenweg, zum Heiligenberg oder zu einem Besuch in der traditionsreichen Universitätsstadt Heidelberg einlädt.

Hofladen und Gasthaus Klosterhof Neuburg

Im Hofladen der Klosterhof-Neuburg GmbH & Co. KG werden landwirtschaftliche Erzeugnisse von Milch und Apfelsaft bis hin zu Wurst und Forellen aus eigener Zucht verkauft. Das Obst, zum Beispiel Kiwi von der Klostermauer, entdecken Sie hier in verarbeiteter Form als Konfitüre, oder die Quitten und Äpfel als Gelee. Produkte von vertrauten Partnern aus der Umgebung und hochwertige Erzeugnisse ausgewählter Anbieter aus der Region ergänzen das Sortiment.
Der Hofladen ist von Montag bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. www.klosterhof-neuburg.de.

Das Gasthaus "Zum Klosterhof" mit Biergarten in wunderschöner Natur bietet rustikales Ambiente mit gutbürgerlicher Küche an sieben Tagen in der Woche von 11 bis 22 Uhr. Von Montag bis Freitag gibt es zudem spezielle Mittagsgerichte. Reservierungen unter gastro(at)klosterhof-neuburg.de, Telefon +49 6221 6530559

Brauerei zum Klosterhof

Die Brauerei zum Klosterhof ist eine kleine Biobrauerei in Heidelberg auf dem Gelände des Klosters Neuburg. In handwerklicher Kleinproduktion werden dort Bierspezialitäten hergestellt. Für die Kühe auf dem Hof ist der Biertreber (also das was vom Malz nach dem Maischprozess übrig bleibt) eine kleine Delikatesse. Nachhaltigkeit auch im Kleinen... Ganzjährig ist hier Helles, Dunkles und Weizen erhältlich. Es gibt aber auch saisonale Spezialitäten, wie den Kellerbock, das Märzenbier, den Maibock und das leichte Sommerweizen.
Weitere Infos finden Sie unter Brauerei zum Klosterhof

Suchen & Buchen

Klosterführungen

Auf der Karte

loading
0Urlaubsplaner
Service-Telefon

Haben Sie Fragen?

+49 6221 58 44 444

info(at)heidelberg-marketing.de

Auf der Karte